Warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00f3421/wp-content/plugins/facebook-revised-open-graph-meta-tag/index.php on line 273

Summly

Mit Circa haben wir vor kurzem schon eine Nachrichten-App vorgestellt. Summly vefolgt ein ähnliches Ziel: Nachrichten auf eine schnell konsumierbare Form herunterzubrechen. Im Unterschied zu Circa geschieht das hier aber nicht durch eine Redaktion, sondern einen automatischen Algorhythmus, der Nachrichten auf ungefähr 400 Zeichen einkürzt. Das scheint auf den ersten Blick gut zu funktionieren – wie gut es wirklich ist, wird sich natürlich erst nach einigen Tagen Nutzung zeigen können. Aber der Ansatz, Nachrichten in kurzer Form für den schnellen Überblick anzubieten, gefällt mir hier ebenso wie bei Circa.

Darüber hinaus ist Summly mit so viel Liebe zum Detail umgesetzt, dass man sich die App auf jeden Fall anschauen sollte. Ich möchte hier nur einmal zwei Beispiele nennen:
Das Kontext-Menu, dass sich auf längeren TAP an eder beliebigen Stelle ausfährt ist, ist wunderbar. Animation, Timing und Design – hier stimmt einfach alles. Oder das horizontale Parallax-Scrolling von Artikel zu Artikel – einfach schön und super-flüssig.

Und sehr spannend: die App kann nur mit dem Daumen bedient werden. Man bewegt sich fast ausschließlich mit Wischbewegungen durch die App: linkes/rechts = Artikelwechsel, oben nach unten = gesamten Artikel lesen, unten nach oben = zurück zum Menu. Ich mag diese Idee eine App konsequent nur mit dem Daumen bedienen zu können nicht erst seit Summly und bin begeistert, hier ein Konzept zu sehen, dass näher an diese Maxime herankommt, als jede andere App. Nur, einen Nachteil bringt das hier umgesetzte Konzept mit sich. Man möchte einen Artikel immer nach unten scrollen. Da der Artikel aber nicht zum scrollen ist (es sind ja nur max 400 Zeichen), sondern die bekannte Scroll-Geste zurück zum Menu führt, ist es mir mehr als einmal passiert, dass ich mich direkt aus dem Artikel zum Menu gewischt habe. Von dort kommt man dann nicht direkt zurück zum Artikel, sondern kann nur wieder in die Kategorie springen und muss sich ggf. wieder bis zu dem Artikel durchwischen. Es wäre hier wahrscheinlich besser gewesen, die vertikalen Wisch-Richtung genau andersherum zu nutzen.

Das ist zwar ein kleiner Wehrmutstropfen, tut dem schönen Eindruck der App aber nur einen kleinen Abbruch. Tolle App – anschauen lohnt auf jeden Fall!

Schreibe einen Kommentar