Warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00f3421/wp-content/plugins/facebook-revised-open-graph-meta-tag/index.php on line 273

Wunderkit

Euch sicherlich nicht unbekannt ist das, inzwischen in einer öffentlichen Beta erschienene, Wunderkit. Nach langem Warten und vielen Rumors durch die Macher von Wunderlist, 6Wunderkinder, ist es nun mehr oder weniger (eher weniger) fertig und verspricht ganz bescheiden euer Leben umzukrempeln.

A new way to organize your life.

Natürlich ist der Service kostenlos und nach einer mehr oder weniger holperigen Anmeldung kann man sich an einem klaren und simplen Design erfreuen. Wunderkit ist nicht nur eine einfache ToDo-Listenverwaltung sondern eine kollaborative Platform, die es ermöglicht seine Workspaces mit seinen Freunden/Kollegen zu sharen um gemeinsam an Projekten zu arbeiten. So lassen sich erstellte Aufgaben direkt anderen Mitgliedern zuweisen als auch Verschlagworten. Die erwarteten Standards aller Listenverwaltungen, wie das Verschachteln in Unterlisten als auch die Zuweisung einer Aufgabe an ein bestimmtes Datum, sind natürlich ebenfalls vorhanden. Neben den normalen ToDo-Listen gibt es noch ein so genantes Dashboard, welches als eine Art öffentliche Sammelstelle zu verstehen ist. Hier sieht man zeitlich sortiert sowohl alle Vorgänge eines Projektes als auch öffentliche Beiträge der Mitglieder. Ein weiteres Feature bilden die Notizen. Hier kann man sich wild austoben und vll. noch nicht zu Aufgaben konkretisierte Ideen diskutieren und erarbeiten.

Eines der größten Mankos werden alle bisherigen Nutzer von Wunderlist sofort bemerken, denn bisher gibt es noch keine Möglichkeit seine existierenden Aufgaben in das Wunderkit zu importieren. Dies steht wohl aber ganz oben auf der Prioritätenliste der Wunderkinder…

Neben der Möglichkeit seine Arbeitsumgebung im Webbrowser seiner Wahl aufzurufen starten die 6 Wunderkinder natürlich mit einer iOS Version (vorerst iPhone only). Zusätzlich gibt es bereits auch eine native App für Mac OS X. Apps für all die Androiden unter euch und sonstigen bisher nicht erwähnten Plattformen sollen natürlich noch folgen.

Die App wartet mit so ziemlich allen Features auf, die es auch in der Webplattform zu verwenden gibt. Zusätzlich kann man sich mit Push Notifications darüber informieren lassen, wer gerade welche Aufgabe erledigt hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar